Montag, 23. Januar 2017

Vom Stoffrest zum Anhänger - Bottle Caps - Kleines Tutorial

Mein Sohn sammelt Kronkorken. Seit die drei Nachbarsjungs links im Haus und rechts im Haus im Sommerurlaub vor 2 Jahren stolz mit ihren Sammelalben und einer extra Box mit Tausch-Korken herumliefen und sich eiskugelrund freuten, dass wir ein Bier dabei hatten, wo noch die Kronkorken im Album fehlten! "Kannst DU für mich auch noch eines trinken?Bitte!!!"..." Öhmm....reicht es morgen?! ..."  - Jedenfalls fing damit alles an. Mittlerweile sind zwei Alben voll - und ich bin immer noch irritiert WIE VIELE verschiedene es gibt! Immer, wenn ich die Bottle Caps Blanco oder als Anhänger sah, war ich kurz davor mir auch mal so ein Starterset zu kaufen; da es einfach zum Hobby vom Sohnemann so toll passt! - doch die endgültige Motivation fehlte. Die Tage sah ich bei Bianca ein tolles Exemplar und das war dann der Startschuss; nachdem sie mir noch ein paar Tips für den ersten Einkauf gegeben hat. DANKE! dafür! - Zumal demnächst der 9. Geburtstag meiner Tochter ansteht und ich noch auf der Suche nach einer schönen Idee für die Feier bin/war.
Entstanden sind so einige Anhänger:
Für die erste Runde habe ich mich das erste mal an "Print and Cut" mit dem Plotter gewagt. Genutzt habe ich dazu die tollen Dateien von Kleine Göhre und Fusselfreies (hier habe ich zuvor nachgefragt, ob die Dateien "nur" als Schneidedatei oder auch für Print and Cut verwendet werden dürfen!) Da ich so KEINERLEI Ahnung davon hatte, wie das funktioniert und worauf ich achten muss, habe ich mir zuvor die Videos von Kleine Göhre zum Thema angesehen. Entstanden sind so die ersten Anhänger. Leider noch ohne Fotopapier - aber das wird besorgt!
Allerdings kam relativ schnell die Idee Stoffe zu nutzen - denn passende Anhänger für genähte Taschen etc. wären einfach toll - und so wurde ausprobiert! Mit Jersey und Baumwolle/Popeline mit Hilfe von doppelseitigem Klebeband. Bei Kahoffelsalat gab es vor langer Zeit mal ein Tutorial für "Klebestoffe" und das passte perfekt zu meiner Idee.
 
Und so wurden vieeele Stoffreste nach kleinen Motiven durchsucht und die Restetüte für die Schule nochmal komplett auf den Kopf gestellt *zwinker*
Und NATÜRLICHE hat meine Tasche jetzt die passenden Anhänger, für die Schlaufen bekommen:
Die Bestellung vieler bunter BottleCaps *hier*ist jetzt raus ; nachdem ich diese "Start-/Testversion" für gut befunden habe.
Was meint Ihr? Da lässt sich doch was schönes draus machen zum Kindergeburtstag, oder?!

Habt Ihr Lust es auch mal zu probieren? Habe ein wenig mitfotografiert:
Ihr benötigt: BottelCaps /abgeflachte Kronkorken  (bunte Kronkorken für den Geburtstag und Kleber habe ich gestern  *HIER* nachbestellt;  ein Set zum Testen vorerst MIT bereits enthaltenen Klebern - *hier*; - da hatte ich den Shop mit den tollen bunten noch nicht gefunden .....), Epoxy Sticker; eine Metall-Lochzange ODER einen Akkuschrauber mit MetallBohrer; Stoffreste, Doppelseitiges Klebeband und eine Nagel-oder Applikationsschere und natürlich Schlüsselanhängr/Schlüsselringe/Kugelkettchen oder ähnliches.

Schnappt Euch Eure Restekiste (- habt Ihr doch, oder?!?! Ich bin sicher...so was habt Ihr...*grins*...) und sucht Euch kleine Motivstoffe heraus! Macht Euch jetzt ein Vorlage für den Innenbereich des Kronkorkens. Bei mir sind das  2,5 cm. im Durchmesser. Schneidet Euch die Stoffstücke erst mal grob zurecht. Klebt diese dann auf doppelseitiges Klebeband. Legt Eure Vorlage auf und schneidet vorsichtig außen herum den Stoff passend zurecht! - Perfekt ging das mit einer Nagelschere und der leicht gebogenen Applikatonsschere. Jetzt kommt erst mal die Zange oder der Akkuschrauber zum Einsatz. (Hatte es auch anders herum getestet - würde aber das Loch VOR dem Bekleben bohren!) Schaut NACH dem Bohren  einmal auf die Rückseite des Korkens! An den Kronkorken, wo mit ein wenig zu viel Druck gebohrt wurde, ist das Metall hinten oftmals leicht ausgefranst! Das "Problem" ist aber mit einer Feile ganz schnell erledigt! Wenn der Korken soweit gut vorbereitet ist, könnt Ihr die Folie am Stoff abziehen und diesen einkleben! Danach wird der Epoxy-Kleber auf den Stoff aufgebracht und dann muss "nur" noch der Anhänger durch das Loch gefädelt werden. Fertig! Viel Spaß!

Liebe Grüße!
Nicole

PS: Verlinkt bei: Wir machen KLAR SCHIFF - ResteverwertungStoffresteparty, Made4girlsMade4boys, KreadienstagHOT, Dienstagsdinge, 

Kommentare:

  1. Schon wieder so eine coole Idee - was Dir immer alles einfällt - gefallen mir sehr die Anhänger. Besonders der schielende Bär ist klasse :-). LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Ach, ach.......was zeigst Du uns da wieder......da kommt ganz ganz arg der "haben-will-Faktor" durch gerade.....das ist ja echt richtig toll!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Nicole,
    jetzt finde ich endlich mal ein bisschen Zeit zu lesen, und werde direkt mit so einem schönen Beitrag bei Dir überrascht!
    Solche Anhänger habe ich bis jetzt in dieser Form noch nicht gesehen. Ich finde die Idee *super*!
    Danke auch für die Anleitung, diese Anhänger sind für den nächsten Geburtstag bei uns schon Programm.
    Die Nagelbretter waren auf unserem letzten Geburtstag ein ganz tolles *Highlight*!
    Ganz liebe Grüße,
    Florence

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    eine sehr coole Idee. Mein Tochterkind hat das zufällig gerade gesehen und gefragt, ob ich sowas auch kann ;) Damit ist der "Bastel"-Part für die nächste Geburtstagsfeier ja schon geklärt.
    Danke und liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee ist genial!!!
    Danke für das Tutorial!
    Was machst du mit den ganzen Anhängern? Sind die alle für den Geburtstag?

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  6. Sehr cool! Immer einen passenden anhänger parat :-) und fix gemacht, gefällt mir! Ganz LG aus Dänemark ulrike :-)

    AntwortenLöschen
  7. sehr süß Deine Kronkorken :)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen