Freitag, 3. November 2017

Kordelenden - Ein kleinstes Tutorial mit meiner Lieblingsversion

Pieps! Hier kommt mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir! Gefühlt bin ich in den letzten 2 Wochen im Nähzimmer versumpft.  Was dabei alles entstanden ist zeige ich Euch die Tage!
Da ich aber auch immer wieder mal die Frage bekommen habe, was ich mit den Kordelenden anstelle, zeige ich Euch das heute erst noch schnell!
Nach einigen Versuchen unter anderem auch mit SnapPap ist diese Version für mich persönlich die beste Lösung - und bisher auch DEFINITIV die haltbarste was die Drehungen in Waschmaschine und Trockner anbelangt *zwinker*.
Erst schneide ich mir Vlisofix für Kordeln in der Stärke von 5mm auf die Größe von ca. 5cm x 3,5 cm.  Das Stück muss einmal um die Kordel herum reichen mit Überstand an den Seiten UND auch am Ende! (Die Maße werden für Kordeln mit 8 mm dann entsprechend angepasst.)
Meist nutze ich als Ummantelung der Kordel einen Streifen Jersey oder Bündchen, den ich am Hoodie oder der Mütze etc. bereits verwendet habe. Das zugeschnittene Stück Vlisofix wird aufgebügelt und das Stoffstück dann passend zurecht geschnitten!
 Schon kann die obere Schicht vom Vlisofix abgezogen werden:
Das Stoffstück wird so positioniert, dass es unterhalb der Kordel noch etwas übersteht:
Dann wird es um die Kordel herum gelegt und vor allem an den Rändern und am Ende der Kordel gut festgedrückt, so dass es eng anliegt!
Weiter geht es mit dem Bügeleisen: Erst wird die Seite gebügelt und darauf geachtet, dass das Bügeleisen bis ganz an den Rand gelangt.
Im Anschluss ist das Endes des ummantelnden Stoffstückes dran und auch hier wird möglichst nah an die Kordel gebügelt.
Jetzt geht es mit dem Bügeleisen noch einmal rundherum, damit das Stoffstück sich überall mit der Kordel verbindet. Und das war es eigentlich auch schon fast!
Mit Hilfe des Reißverschlussfußes wird nur noch knappkantig rundherum abgesteppt (und die Naht zu Beginn und am Ende gut gesichert):
 Nach dem Date mit der Nähmaschine sollte es so aussehen:
Jetzt noch einmal schnell knappkantig mit der Schere außen rum und FERTIG:
AM Hoodie sieht das ganze dann so aus,
oder wie auch hier am  Lieloop:
Macht Euch ein schönes Wochenende!!
Mit Gruß!
Nicole 


Verlinkt bei:   Nähzeit am WochenendeFreutag,

Kommentare:

  1. Ah cool deine Kordelenden! Ich möchte auch mal wieder im Nähzimmer versumpfen ;-)
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
  2. hej nicole,
    danke für die anleitung, das sieht richtig gut aus und ist fix gemacht :0) wieder was dazu gelernt! hab ein schönes WE und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee. Viel nähen geht noch nicht, doch so´n Loop mit deinen Enden, das müßte zu machen sein. Kannst Du ein passenden Mützenschnittmuster empfehlen ?
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben DANK! Silvia! Zum LieLoop nähe ich sehr gerne das Freebook Chris-Beanie von Rockerbuben! Die Beanie ist wie der Lieloop unterteilt! Das passt einfach prima!

      Löschen
  4. Hey, das ist ja schön erklärt, jetzt weiß auch ich, wie das geht!
    Dankeschön :-)

    Herzliche Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. So einfach - so gut!
    Danke für das kleine, aber feine Tutorial!

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen